Neuigkeiten
28.04.2018, 00:00 Uhr
Stellungnahme der Fraktion CDU/Freie Wähler zur Verkehrsproblematik in Bad Wimpfen
Sehr geehrte Mitbürger,

das momentan hohe Verkehrsaufkommen in Bad Wimpfen zeigt, dass weitere Maßnahmen erforderlich sind, um die Verkehrsbelastung für unsere Gemeinde in Zukunft in einem verträglichen Maße zu halten. Die aktuelle Diskussion konzentriert sich vor allem auf den möglichen Neubau einer Teilumgehung, lässt aber andere Lösungsansätze aus. Wir legen Ihnen daher hier unsere Überlegungen zum weiteren Vorgehen dar.
Wir unterstützen die Weiterführung der Planung einer Teilumgehung von Bad Wimpfen ohne die Teilstrecke Erbachsee Rappenauer Straße in einem finanziell vertretbaren Ausmaß. Bei dieser Planung muss die Anbindung des Gewerbegebietes Landgraben berücksichtigt werden.

Über den tatsächlichen Bau der Straße werden wir erst nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der Deutschlandzentrale der Firma Lidl und nach komplettem Abschluss der Baumaßnahmen an der BAB6 entscheiden.

Simultan sollen Überlegungen stattfinden, wie der innerörtliche Verkehrsfluss verbessert werden kann. Unabhängig davon muss der ÖPNV besser und verlässlicher auf den Bedarf in Bad Wimpfen abgestimmt werden. Diese bedeutet einen Ausbau der innerörtlichen Strukturen, vor allem eine Verbesserung der Anbindung zur Stadtbahn, und eine Neu-/Wiedereinrichtung von Busverbindungen in Nachbarorte, wie die Anbindung an das Stadtbusnetz Heilbronn.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Bad Wimpfen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 7365 Besucher