Zusammenarbeit Stadtverband Bad Wimpfen mit Ortsverband Biberach

Im Sommer 2018 haben die Verbände Bad Wimpfen, Biberach und Heilbronn eine Zusammenarbeit ins Leben gerufen, um gemeinsame Anliegen zu diskutieren und - was uns besonders wichtig ist - gemeinsam aktiv zu werden.

 Momentan beschäftigt uns besonders das Thema Verkehr. Bad Wimpfen und Biberach sind durch einen starken Durchgangsverkehr schwer belastet. So führt der tägliche Arbeitsweg vieler Berufspendler von und nach Heilbronn bzw. Neckarsulm durch beide Orte und – besonders bei Stau auf der Autobahn A6 – wird ausweichender Schwerlastverkehr zunehmend zum Problem.
Im letzten Jahr forderten unsere drei Verbände die Weiterführung des Stadtbusnetzes Heilbronn von Biberach nach Bad Wimpfen. Dadurch wird nicht nur eine weitere ÖPNV-Verbindung von Bad Wimpfen nach Heilbronn geschaffen, sondern auch ein direkter Anschluss von Biberach an die Stadtbahn. Wir sind sehr froh, dass wir durch unseren Vorstoß bis heute andauernde Verhandlungen der zuständigen Stellen anstoßen konnten.
Natürlich kann eine solche Maßnahme allein die Verkehrsproblematik nicht beseitigen. Vielmehr muss ein überörtliches Verkehrskonzept entwickelt werden, das über den ÖPNV hinausgeht. Dies wurde besonders deutlich, als im Februar 2019 die Planungen der Teilumgehung Bad Wimpfens wieder aufgenommen wurden. Nach dem entsprechenden Fachgutachten hätte eine solche Umgehungsstraße eine Mehrbelastung Biberachs zur Folge. Die verständliche Reaktion in Biberach ist, die Durchfahrt für den von Bad Wimpfen abgeleiteten Verkehr durch eine Tempobeschränkung und den ohnehin geplanten Umbau der Hahnenäckerstraße im Rahmen der Radroute Nord unattraktiver zu machen. Eine solche Maßnahme wird im Gegenzug natürlich auch wieder Auswirkungen auf den Verkehrsfluss in Bad Wimpfen haben. Statt einer gemeinsamen Initiative ergreifen damit momentan beide Gemeinden eigene Maßnahmen, die entgegengesetzt wirken und sich teilweise gegenseitig aufheben.
Im April dieses Jahres beschlossen unsere drei Verbände deshalb die Stadtverwaltungen von Bad Wimpfen und Heilbronn in einem Brief aufzufordern, gemeinsam aktiv zu werden und ein regionales Verkehrskonzept zu erarbeiten, das zur Entlastung beider Orte beiträgt.

Die entsprechenden Pressemitteilungen finden Sie unten als PDF-Download.
 
Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam handeln müssen, um etwas zu erreichen. Der Straßenverkehr hört nicht hinter den Gemarkungs-grenzen auf, er geht alle in der Region an!      

Zusatzinformationen
Nach oben